1. Die interaktive Telekommunikations-Dienstleistung 2mail2 wird durch die 2mail2 GmbH, nachfolgend als Anbieter bezeichnet, ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen und zu den jeweils aktuellen Preisen für das Nutzungsentgelt im entsprechenden Tarif und für ausgehende Verbindungen erbracht, die der Anwender durch seine Anmeldung (Aktivierung der Checkbox "Ich akzeptiere die Allgemeine Geschäftsbedingungen für 2mail2" und Drücken des jeweiligen Tarif-Auswahlknopfes) bzw. Nutzung der Dienstleistung 2mail2 anerkennt.

  2. Der Anbieter behält sich vor, den Dienst jederzeit auszusetzen und/oder umzugestalten. Preise, Umfang und Leistungsmerkmale der Telekommunikations-Dienstleistung 2mail2 ergeben sich aus der jeweils aktuellen Tarif-Beschreibung. Darauf besteht jedoch kein Rechtsanspruch.

  3. Der Anwender verpflichtet sich seinen 2mail2 Anschluss nicht für strafrechtlich relevante Vorgänge zu verwenden oder gegen geltendes Recht zu verstoßen und haftet für den Inhalt seiner ausgehenden Nachrichten, sowie durch Ihn beim Anbieter verursachte Schäden (z.B. Dateimanipulation oder Viren) insbesondere weist der Anbieter darauf hin, dass keine Werbung, Sachen oder sonsige Leistungen unter Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften zugesandt oder sonst übermittelt werden dürfen. Der Anwender stellt den Anbieter von allen Ansprüchen Dritter frei.

  4. Der Anwender stimmt der Speicherung und Verarbeitung seiner persönlichen Daten innerhalb der Telekommunikations-Dienstleistung 2mail2 zu. Die angegebenen Personen- oder Firmendaten werden vom Anbieter nur nach Aufforderung zur Aufklärung von Straftaten bzw. bei Verbraucherrechts- und anderen Verstößen weitergegeben.

  5. Der Anbieter haftet pro Schadensfall mit maximal EUR 50,00 pro Personen-und Sachschaden für Schäden des Anwenders nur, soweit diese vom Anbieter in vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Weise verursacht wurden, vorausgesetzt der Anwender hat alle zumutbaren Maßnahmen zur Schadensminderung ergriffen. Anderweitige Haftung des Anbieters, auch im Fall des Datenverlustes oder bei missbräuchlicher Anschlussbenutzung durch Unbefugte, ist ausgeschlossen.

  6. Beanstandungen des Anwenders gelten als erledigt, wenn diese nicht binnen von einem Monat nach dem Ereignis schriftlich angezeigt oder nicht innerhalb von einem Monat nach dem jeweiligen Antwortschreiben des Anbieters nachweislich schriftlich weiter verfolgt werden. In den entgeltpflichtigen Tarifen gilt der vom Anbieter berechnete Betrag innerhalb des letzten Abrechnungsmonats des entsprechenden 2mail2 Anschlusses vom Anwender als endgültig akzeptiert und nicht reklamierbar.

  7. Im Tarif 2mail2 Premium werden Ihnen unbegrenzt Fax- und Sprachnachrichten weitergeleitet. Der Tarif 2mail2 Comfort ist auf maximal 500 Weiterleitungen, der Tarif 2mail2 Classic ist auf maximal 50 Weiterleitungen und der Tarif 2mail2 Basic ist auf maximal 5 Weiterleitungen von Fax- und Sprachnachrichten pro Monat begrenzt. Nicht genutztes Kontingent kann nicht in andere Monate oder von anderen Monaten übernommen werden.

  8. Mündliche Nebenabreden zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestehen nicht. Die vertraglichen Beziehungen der Parteien unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

  9. Online-Streitbeilegung (OS-Plattform)
  10. Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.


Bitte warten ...